Samstag, 27. Januar 2018

Horrorgeschichten in zwei Sätzen

Reddit fragte im Sommer 2013 seine Nutzer, welche die beste Horrorgeschichte ist, die sie erfinden können in zwei Sätzen. Zwei Sätze sind nicht viel, aber diese Auswahl von 20 Geschichten haben es trotzdem in sich. Erst die deutsche Übersetzung, im Anschluss die englischen Originalsätze. (Die Reddit Frage und alle Antworten können hier nachgelesen werden: Reddit.com)

Deutsche Übersetzung:
(Quelle der Übersetzung: wortwanderin.blogspot.de)

1. Ich wachte von Klopfgeräuschen auf Glas auf. Zuerst dachte ich, es sei das Fenster bis ich es wieder aus dem Spiegel kommen hörte.
Therealhatman

2. Das letzte, was ich sah war mein Wecker, der 12:07 Uhr anzeigte, bevor sie ihre langen verrottenden Fingernägel in meine Brust trieb, ihre andere Hand dämpfte meine Schreie. Ich setzte mich kerzengerade auf, erleichtert, dass es nur ein Traum war, doch dann sah ich meinen Wecker 12:06 Uhr anzeigen und hörte meine Schranktür quietschend aufschwingen.
Jmperson

3. Aufgewachsen mit Hunden und Katzen, war ich an das Kratzgeräusch an meiner Tür während ich schlief gewohnt. Jetzt da ich alleine lebe, ist es wesentlich beunruhigender.
Miami_Metro

4. In all der Zeit, die ich schon alleine in diesem Haus lebe, ich schwöre bei Gott, habe ich mehr Türen geschlossen als geöffnet.
EvilSteveDave

5. Ein Mädchen hörte ihre Mutter ihren Namen von unten rufen, also stand sie auf und machte sich auf den Weg. Als sie zu der Treppe kam, zog ihre Mutter sie in ihr Zimmer und sagte: "Ich habe das auch gehört."
Drrd777

6. Sie fragte warum ich so schwer atmete. Tat ich gar nicht.
Calamitosity

7. Meine Frau weckte mich letzte Nacht und sagte mir, dass ein Eindringling im Haus sei. Sie wurde vor zwei Jahren von einem Eindringling ermordet.
The_D_String

8. Ich wachte auf durch das Geräusch des Babyphons, hörte eine Stimme mein neugeborenes Kind beruhigen. Als ich mich herumdrehte, streifte mein Arm meine Frau, die neben mir schlief.
Doctordevice

9. Ich dachte immer meine Katze würde nur starren - sie erschien immer fixiert auf mein Gesicht. Bis ich eines Tages feststellte, dass sie immer hinter mich blickte.
Hangukbrian

10. Es gibt nichts Schöneres als das Gelächter eines Babys. Es sei denn es ist 1 Uhr morgens und du bist alleine zu Hause.
Wartortlesthebestest

11. Ich hatte gerade einen schönen Traum als ich von einem hämmernden Geräusch aufwachte. Danach konnte ich kaum noch das gedämpfte Geräusch von Erde hören, die meinen Sarg und meine Schreie bedeckte.
Vigridarena

12. "Ich kann nicht schlafen", flüsterte sie, ins Bett zu mir kriechend. Ich wachte auf, das Kleid umklammernd in dem sie begraben wurde.
Vaultkid321

13. Ich beginne ihn zuzudecken und er sagt mir "Papa, guck ob Monster unter meinem Bett sind." Ich schaue zum Spaß unter sein Bett und sehe ihn, einen anderen ihn, wie er zurückstarrt, zitternd und wispernd: "Papa, da ist jemand in meinem Bett."
JustAnotherMuffledVo

14. Du kommst nach Hause, nach einem langen Arbeitstag und bereit für einen entspannten Abend allein. Du tastest nach dem Lichtschalter, aber eine andere Hand ist schon da.
madamimadamimadam

15. Ich kann mich nicht bewegen, nicht atmen, sprechen oder hören und es ist die ganze Zeit so dunkel. Wenn ich gewusst hätte, dass es so einsam werden würde, hätte ich mich einäschern lassen.
Graboid27

16. Sie ging nach oben um nach ihrem Kleinkind zu sehen. Das Fenster war offen und das Bett war leer.
Aerron

17. Hab keine Angst vor Monstern, schau nur nach ihnen. Schau links, rechts, unter deinem Bett, hinter deine Kommode, in deinen Schrank, aber schau niemals auf, sie hasst es gesehen zu werden.
AnarchistWaffles

18. Meine Tochter hört mitten in der Nacht nicht auf zu weinen und schreien. Ich besuche ihr Grab und bitte sie aufzuhören, aber es hilft nichts.
Skuppy

19. Nach einem harten Arbeitstag, kam ich Heim und sah meine Freundin unser Kind wiegen. Ich weiß nicht, was gruseliger war: Meine tote Freundin mit unserem totgeborenen Kind zu sehen, oder zu wissen, dass jemand in mein Appartement eingebrochen war, um sie dort zu platzieren.
Cobaltcollapse

20. Da war ein Foto von mir wie ich schlafe auf meinem Handy. Ich wohne alleine.
Guztaluz

Englisch Original:
1. I woke up to hear knocking on glass. At first, I thought it was the window until I heard it come from the mirror again.
Therealhatman

2. The last thing I saw was my alarm clock flashing 12:07 before she pushed her long rotting nails through my chest, her other hand muffling my screams. I sat bolt upright, relieved it was only a dream, but as I saw my alarm clock read 12:06, I heard my closet door creak open.
Jmperson

3. Growing up with cats and dogs, I got used to the sounds of scratching at my door while I slept. Now that I live alone, it is much more unsettling.
Miami_Metro

4. In all of the time that I’ve lived alone in this house, I swear to God I’ve closed more doors than I’ve opened.
EvilSteveDave

5. A girl heard her mom yell her name from downstairs, so she got up and started to head down. As she got to the stairs, her mom pulled her into her room and said “I heard that, too.
Drrd777

6. She asked why I was breathing so heavily. I wasn’t.
Calamitosity

7. My wife woke me up last night to tell me there was an intruder in our house. She was murdered by an intruder 2 years ago.
The_D_String

8. I awoke to the sound of the baby monitor crackling with a voice comforting my firstborn child. As I adjusted to a new position, my arm brushed against my wife, sleeping next to me.
Doctordevice

9. I always thought my cat had a staring problem – she always seemed fixated on my face. Until one day, when I realized that she was always looking just behind me.
Hangukbrian

10. There’s nothing like the laughter of a baby. Unless it’s 1 a.m. and you’re home alone.
Wartortlesthebestest

11. I was having a pleasant dream when what sounded like hammering woke me. After that, I could barely hear the muffled sound of dirt covering the coffin over my own screams.
Vigridarena

12. “I can’t sleep,” she whispered, crawling into bed with me. I woke up cold, clutching the dress she was buried in
Vaultkid321

13. I begin tucking him into bed and he tells me, “Daddy, check for monsters under my bed.” I look underneath for his amusement and see him, another him, under the bed, staring back at me quivering and whispering, “Daddy, there’s somebody on my bed.”
JustAnotherMuffledVo

14. You get home, tired after a long day’s work and ready for a relaxing night alone. You reach for the light switch, but another hand is already there.
madamimadamimadam

15. I can’t move, breathe, speak or hear and it’s so dark all the time. If I knew it would be this lonely, I would have been cremated instead.
Graboid27

16. She went upstairs to check on her sleeping toddler. The window was open and the bed was empty.
Aerron

17. I never go to sleep. But I keep waking up.
Genetically_witless

18. My daughter won’t stop crying and screaming in the middle of the night. I visit her grave and ask her to stop, but it doesn’t help.
Skuppy

19. After working a hard day, I came home to see my girlfriend cradling our child. I didn’t know which was more frightening, seeing my dead girlfriend and stillborn child, or knowing that someone broke into my apartment to place them there.
Cobaltcollapse

20. There was a picture in my phone of me sleeping. I live alone.
Guztaluz

Freitag, 26. Januar 2018

Prügeleien um Nutella in Frankreich

Als erstes las ich davon im Guardian unter  'They are like animals': French shoppers brawl over cut-price Nutella. In Frankreich hatte die Supermarktkette Intermarché auf Nutella einen Rabatt von 70 % gegeben, so dass ein 950 g Glas nun statt 4,50 Euro nur noch 1,41 Euro kostete. Das führte zu massiven Ansturm und Rangeleien. Nutella war teilweise schnell ausverkauft und es wurden an einem Tag Mengen verkauft wie sonst in drei Monaten. Hier ein weiterer deutscher Artikel von Der Westen dazu. Während der deutsche Artikel in dem dazugehörigen Video von keinen Verletzten redet, liest sich der Artikel vom Guardian schon ganz anders, dass eine Frau eine Box auf den Kopf bekommen hat und Haare ausgerissen wurden beispielsweise. Für Nutella-Gläser? Im Ernst? Dem Der Westen Artikel nach wird offenbar daraufhin nun daran gearbeitet, dass auf Nahrungsmittel nur noch Rabatte von bis zu 34 % gegeben werden können. Ich habe trotzdem meine Zweifel, ob das solche Rangeleien verhindern wird.

Montag, 25. Dezember 2017

Leichenentsorgung

Wir haben für unsere Müllentsorgung von Plastik und Metall (Metall im Sinne von Konservendosen) gelbe Säcke oder manchmal auch Tonnen, die alle 14 Tage von der Müllabfuhr abgeholt wird.

Vor Wochen ging ich unsere Straße entlang, noch bevor die Müllabfuhr gekommen war und fand folgendes vor, was ich gleicht fotografiert habe:


Montag, 6. November 2017

Zu guter letzt... die Freuden des Interneteinkaufens

Vortext: Das folgende ist ein Nachrichtenaustausch, den ich mit jemanden bei eBay Kleinanzeigen hatte. Für diejenigen, die es nicht kennen: es ist nicht eBay, sondern eine Plattform, um Dinge zu kaufen oder verkaufen. Anders als bei eBay ist man dort nicht geschützt, denn der Seitenbetreiber bietet nur die Plattform für die Anzeigen. Auch anders als bei eBay muss man dort keine Provision zahlen. Ich bin dort seit 2011, also schon eine ganze Weile und habe gekauft und verkauft. Was ich in den letzten Wochen erlebt habe, habe ich bisher so noch nicht erlebt und teile es hier nun. Ich wollte eine DVD kaufen, die der Anbieter billig anbot und auch mit billigemVersand wie sich herausstellen sollte. Ich wollte die FSK 18-Version haben, die auf amazon oder eBay deutlich mehr Versand gekostet hätte. Das war der einzige Grund, warum ich bei dem Anbieter geblieben bin. SG bin ich, MB ist er.

SG 23.10.2017
Hallo, würden Sie auch versenden und wenn ja was soll der Versand kosten? Gruß

MB 24.10.2017
Ja

SG 24.10.2017
Und was soll der Versand kosten, bitte?

MB 24.10.2017
2 €

SG 24.10.2017
Ist in Ordnung. Ich würde die DVD dann sehr gerne nehmen. Kann mit Paypal als Freund oder online per Überweisung zahlen.

MB 24.10.2017
Überweisung

SG24.10.2017
Ok, und wie sind bitte Ihre Kontendaten? ;-)

MB 24.10.2017
Ja

SG 24.10.2017
Was "ja"? Ich brauche bitte Ihre Kontendaten, wenn ich überweisen soll.

MB 24.10.2017
(Seine Bankdaten)

MB 24.10.2017
Das sind meine bankdaten

SG 24.10.2017
(Screenshot meiner Überweisung)
Das Geld habe ich soeben überwiesen. Versand bitte an:
(Meine Adresse)
Vielen Dank!

SG 03.11.2017
Hallo, ich warte noch immer auf die DVD. Andere, später bestellte Artikel habe ich mittlerweile erhalten. Was ist los?

MB 03.11.2017
Kannst du mal anrufen

SG 03.11.2017
Warum. Ich hab die DVD bezahlt. Will nicht anrufen. Hab eh keine Nummer.

MB 03.11.2017
(Seine Handynummer)

SG 03.11.2017
Warum soll ich anrufen. DVD ist unterwegs, an jemand anderen abgegeben, verloren oder was? Ich sehe keinen Grund anzurufen. Ich rufe keine Fremden an.

MB 03.11.2017
(Foto vom Umschlag. "An:" steht oben links mit meiner korrekten Adresse. Unten rechts steht: "Abs:" mit seiner Adresse)

MB 03.11.2017
Ist das richtik

MB 03.11.2017
Huhu

SG 03.11.2017
Ja, hab ich doch schon vor über einer Woche geschrieben. Was liegt der Umschlag noch immer da und ist nicht raus? Eigentlich kommt der Absender oben und Empfänger unten.

MB 03.11.2017
Der ist aber zu rükge kommen

SG 03.11.2017
Wahrscheinlich weil die Post immer unten schaut und da deine Adresse steht.

SG 04.11.2017
Und nun? Wann kann ich mit der DVD rechnen? Was wäre passiert, wenn ich nicht noch mal nachgefragt hätte?

Ankunft der DVD ohne weitere Nachricht am 06.11.2017

Dienstag, 31. Oktober 2017

Das Genie der Masken

Halloween. Die Zeit der Kostüme und Verkleidungen. Einer der wenigen Tage im Jahr, in der sie akzeptiert sind und bewusst und offener auch in der Öffentlichkeit getragen werden als sonst. Zeit für mich, einen Beitrag zu schreiben über Masken, eine Art der Verkleidung für das Gesicht.

Asiatische Kulturen und auch Filme sind mir eher unbekannt. Es entspricht einfach nicht meinem Interessengebiet, dass ich mir asiatische Filme ansehe oder näher mit diesen Kulturen auseinandersetze, zumindest nicht im näheren Detail. Ein Freund, mit dem ich bisher nur über E-Mails Kontakt hatte, schrieb mir vor einer Weile, dass ihn die ausdruckslosen Masken des japanischen No Theaters faszinieren.

Vor zwei Tagen schaute ich den alten Zweiteiler „Es“ (aus dem Jahr 1990). Kein Wunder, dass Leute Angst vor Clowns haben nach so einem Film. Clowns geschminkt oder mit Masken machen vielen Menschen Angst. Ich selbst kann es nicht ganz nachvollziehen. Es gibt gruselige Masken und speziell Clownmasken. Zusammen mit dem aggressiven Verhalten der Maskenträger im letzten Jahr, kann ich die Angst vor diesen Leuten nachvollziehen, nicht aber die allgemeine und grundsätzliche Angst vor Clowns als solche. Das meine ich nicht als Vorwurf. Ich würde gerne verstehen, was den Leuten so Angst macht an Clowns. Vielleicht gibt es hier Leser, die diese Angst vor Clowns haben und sie erklären können. Schreibt mir gerne in den Kommentaren!

Masken von Verbrechern sind dazu gedacht, die wahre Identität zu verschleiern, damit sie unerkannt sind und somit einer Strafe entgehen können. Superhelden wiederum nutzen Masken, um ihre eigene Identität zu schützen vor den Verbrechern, die sie sonst möglicherweise ohne ihren Schutz des restlichen Kostüms und dazugehöriger Waffen leichter verletzen oder sogar töten könnten. Aber auch das Leben der Personen, die den Superhelden lieb sind, sind durch die Masken der Helden geschützt. Denn es kann ein Druckmittel für die Verbrecher sein, wichtige Personen zu entführen und ihr Leben zu bedrohen, um den Superhelden zu gewissen Taten zu zwingen wie zum Beispiel in „The Dark Knight“ zu sehen, nachdem der Joker erfahren hat, dass Batman/Bruce Wayne sehr an Rachel Dawes gelegen ist und der Joker sie entführen lässt.

Eine Maske der besonderen Art trägt der Antiheld Rorschach aus „Watchmen“ von Alan Moore und Dave Gibbons. Als Rorschach im Verlauf der Geschichte gefasst wird, beschreibt der Psychiater, der mit ihm Gespräche führt, ihn körperlich als „auf faszinierende Weise hässlich“ (fascinatingly ugly). Der Name Rorschach hat seinen Ursprung in dem vom Psychiater und Psychoanalytiker Hermann Rorschach entwickelten und nach ihm benannten „Rorschach Test“, bei dem Tintenflecken Bilder beurteilt und gedeutet werden sollen nach dem, was der Befragte in ihnen sieht. Die Flecken sind alle symmetrisch und meist schwarz. Es gibt auch einige Karten mit Farben. Rorschach aus Watchmen hat als junger Mann mit Stoffen gearbeitet und dabei speziell einen Stoff bekommen, der weiß ist als Grundfarbe mit schwarzen, sich kontinuierlich bewegenden Flecken. Ursprünglich schneiderte er daraus ein Kleid, das von der Kundin dann jedoch als hässlich abgelehnt wird. Später nutzt er den Stoff und macht sich daraus eine Maske, die symmetrische schwarze Flecken hat, die sich verändern. Rorschach nennt diese Maske sein „Gesicht“. Als er nach einem Hinterhalt von der Polizei gefasst wird, wird ihm die Maske heruntergerissen und er ruft: „Mein Gesicht! Gebt es mir zurück!“ (No! My face! Give it back!) Unabhängig von Rorschachs eigener Einstellung zu seiner Maske, scheint diese Bezeichnung von „mein Gesicht“ für seine (eigentlich) Maske durchaus treffend. Ein Gesicht ist normalerweise beweglich und verändert sich in Abhängigkeit mit den Emotionen. Der Psychiater stellt fest, dass Rorschachs Gesicht ausdruckslos ist und empfindet es daher schwierig festzustellen, was emotional tatsächlich in ihm vorgeht. Unabhängig von Rorschachs eigener Einstellung zu seiner (eigentlich) Maske, scheint seine Bezeichnung von „mein Gesicht“ in diesem Fall also durchaus zutreffend. Seine (eigentliche) Maske ist beweglich und sein (eigentliches) Gesicht ausdruckslos oder unbeweglich wie andere Masken es sonst sind. Es fällt dem Leser oder auch Zuschauer des Films nicht unbedingt auf, aber die Flecken auf Rorschachs „Gesicht“ sind nicht nur beweglich, sondern tatsächlich eng verbunden mit seinen Emotionen und zeigen in unterschiedlichen Momenten, in denen ähnliche oder die gleiche Emotion zu vermuten ist auch identische Fleckenmuster!

Ich möchte noch auf den Beitrag „The Hidden Genius of RORSCHACH's Mask! (Watchmen)“ von Scott Niswander von NerdSync hinweisen. Er weist in seinem Beitrag unter anderem auch auf die Tatsache hin, dass die Demaskierung und der Zeitpunkt der Demaskierung oft etwas seltsam gewählt scheint. Meistens ist die maskierte Person bewusstlos oder zumindest gefesselt oder anders an Widerstand gehindert und ihre Identität unbekannt. Die Entfernung der Maske stellt daher eine Art Demütigung dar, weil damit die Identität bekannt wird, mindestens für die Person, die der maskierten Person die Maske entfernt. Interessant dabei ist, dass dadurch die Möglichkeit besteht, die maskierte Person völlig auszuschalten, will sagen zu töten. Aber die Demaskierung und damit Lüftung des Geheimnisses, wer hinter der Maske steckt, scheint oft ein größeres Verlangen zu sein von der Person, die in dem Moment bei der maskierten Person ist. Scott Niswander nennt dabei eine Szene aus „Spider-Man 2“ und „The Dark Knight“.

Im Hinblick auf Demaskierungen bzw. Entfernung der Maske sei noch einmal auf Watchmen verwiesen.Rorschachs wahre Identität (oder in seinem Fall vielleicht besser: Identität ohne „sein Gesicht“) wird im Verlauf der Geschichte durch die erwähnte Festnahme dem Leser und den anderen Figuren der Geschichte bekannt. Er hat für die letzte Schacht trotzdem „sein Gesicht“. Normalerweise würde jede maskierte Person sich wehren, wenn auch nur gedroht wird, dass die Maske entfernt wird. Verständlich, denn es steht die bis dahin geheime Identität auf dem Spiel und auch möglicherweise der Schutz geliebter Personen, wie oben erwähnt. Auch Rorschach versucht sich zu wehren und schreit bei der Festnahme nach seinem Gesicht. Am Ende von Watchmen jedoch entfernt er selbst sein Gesicht, seine Maske und stellt sich seinem letzten Gegner auf diese Weise.

2012 kam eine Reihe von Büchern auf den Markt, die einzelne Charaktere von Watchmen vor den Ereignissen aus Watchmen behandelten. Entsprechend heißt die Serie „Before Watchmen“. Natürlich gibt es auch eine Geschichte von Rorschach von Brian Azzarello und Lee Bermejo. Die Geschichte selbst scheint damals wie heute den meisten eher nicht zu gefallen. Wie alle Geschichten ist dies meiner Meinung nach Ansichtssache und die Ansichten sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Zum Thema Demaskierung gibt es allerdings auch in „Before Watchmen: Rorschach“ einen interessanten Moment. Rorschach wird im Verlauf der Geschichte von einem Bösen und mehreren Handlangern verprügelt und wird schließlich festgehalten von Handlangern. Einer der anderen Handlanger ist neugierig und will Rorschach die Maske entfernen, um zu sehen, wie dieser gefürchtete Rorschach ohne Maske aussieht. Doch sein Boss hält ihn zurück und ist merklich enttäuscht von dem eher kleinen Mann (in Watchmen als 168 cm angegeben), der zu einfach zu fassen nun wehrlos vor ihm ist: „Rorschach. Hm, irgendwie dachte ich... Mann, du bist deinem Mythos nicht gerecht, ich meine, da denke ich mir diesen gewieften Plan aus nur um dich zu kriegen? Was habe ich nur gedacht? Der große Rorschach. Nicht so groß. Ehrlich, ich bin enttäuscht, dass ich auf dein Niveau runtergehe. He-- nicht doch, Lucky. Willst wissen, was unter der Maske ist? Nichts von Bedeutung. Nur 'ne weitere Leiche.“ (Rorschach. Huh. For some reason, I thought... Dude, you don't measure up to your myth. I mean, what the hell? I cocked up this elaboriate sceme ust to take you down? What was I thinking? Big bad Rorschach. Well, bad anyway Frankly, I'mdisappointed in myself. That I stooped to your level. No, no, lucky Pierre. You know what's under that mask? Nothing that matters. In tis case, the mask makes the corpse.) Nachdem sie ihn noch mehr verprügeln und vermeintlich sterbend liegen lassen, fügt er noch hinzu: „Und 'ne Schlagzeile.“ (And the front page.“) In einem anderen Moment der Geschichte bekommt einer der Bösen Rorschachs Maske in die Finger und kann so für einen Moment Rorschachs Identität annehmen, denn wenn niemand weiß, wer hinter der Maske steckt, könnten eine Menge Leute darunter stecken. Hrhrm...

Freitag, 22. September 2017

3-Zutaten-Kekse

„Das riecht gut. Was ist los? Die machen Sie doch nur, wenn Sie sich beruhigen wollen.“ Joan Watson in „Elementary“ (Staffel 2, Episode 16) als sie morgens in die Küche kommt und Sherlock Holmes gerade Yorkshire Pudding aus dem Ofen holt.

Sherlock Holmes ist jemand, den man nicht als normal bezeichnen würde. Natürlich hat er irgendwelche seltsamen Eigenschaften und Charakterzüge. Kochen und backen ist nicht gerade meine Leidenschaft, obwohl ich durchaus einiges machen kann und das auch anderen schmeckt. Deshalb ist es höchst seltsam für mich, dass Sherlock Holmes in Elemetary scheinbar backt, um sich zu beruhigen und ich nun gleichfalls angefangen habe, bevorzugt ein Rezept zu nutzen, wenn ich frustriert bin nämlich das folgende:

Zutaten:
200 g Nutella oder andere Schokocreme
130 g Mehl (ggf. etwas mehr)
1 Ei

Zubereitung:
Ofen vorheizen auf etwa 160 ° C

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Esslöffel oder Handrührgerät vermischen. (Wer wie ich einen Löffel nimmt, der kann dieses Rezept problemlos spät nachts machen, ohne Mitbewohner oder Nachbarn zu stören.) Aus der Masse eine kleine Menge nehmen und eine Kugel formen. Diese flachdrücken und auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Sollte etwa 16 Stück ergeben.

Die Kekse gehen noch ein wenig auf, also wirklich eher klein und flach halten und mit ein wenig Abstand zueinander.

Im Ofen ca. 5 bis 10 Minuten backen, bis die Kekse nicht mehr so nass glänzen wie in den ersten Minuten. Ein bisschen Glanz ist völlig in Ordnung.

Anschließend ein wenig abkühlen lassen. Wenn sie frisch aus dem Ofen kommen sind die Kekse nicht nur sehr heiß, sondern fallen auch leicht auseinander. Etwas abgekühlt sind sie fester.

Das Originalrezept ist mit Nutellacreme, die es hier in Deutschland überall zu kaufen gibt. Ich habe das Rezept schon mit weißer Creme gemacht (diese braucht ordentlich mehr Mehl, ca. 180 g). Meine Lieblingskekse sind mit einer Karamell-Meersalz-Creme, die ich bei Edeka zufällig gefunden habe. Dunkle Brownie-Creme habe ich auch schon probiert und ebenso Erdnussbuttercreme (mit und ohne Erdnussstücken). Eventuell habe ich dafür wiederum etwas zu viel Mehl genommen, denn die Kekse waren recht trocken für meinen Geschmack. Ich persönlich mag die Nutella-Kekse nicht ganz so gerne, wie Nusspli-Kekse, eine andere Art Schokocreme, die es hier zu kaufen gibt.

Probiert es aus. Lasst euch inspirieren, was für Cremes es in den Geschäften in eurer Nähe so gibt. Schreibt gerne in die Kommentare, welche Cremes ihr probiert habt und wie euch die Kekse schmecken.

Montag, 18. September 2017

Ich bin wunderschön

Ist schon über einen Monat her, dass ich „Suicide Squad“ gesehen habe. Hab ihn nicht gesehen, als er in die Kinos kam. Einerseits war dabei im Gespräch, dass viel Gewalt gezeigt werden würde. Andererseits interessieren mich Comic-Verfilmungen nur bedingt und Filme, wo Geschichten von eigentlich getrennt auftretenden Figuren gemischt werden, interessieren mich noch weniger. Von Batman weiß ich nur bedingt Einzelheiten. Ich hatte als Kind die Zeichentrickserie geschaut. Bis auf die „klassischen“ Schurken, die jeder kennt, kenne ich aber kaum welche.

„Suicide Squad“ ist eine Geschichte rund um eine Gruppe von Schurken aus der Welt von Batman/Gotham City. Mir waren fast alle davon unbekannt, aber ihre einzelnen Geschichten werden ohnehin grob umrissen, um die einzelnen Figuren vorzustellen. Dann gibt es noch eine Szene in einer ansonsten verlassenen Bar, wo die Gruppe ein wenig ausruht und sich unterhält. Captain Boomerang sagt, äußerlich wäre ein anderer der Gruppe beeindruckend, aber innerlich ist er nur hässlich. „Das sind wir alle!“, stimmt Harley Quinn aggressiv wie fast immer zu. Bis auf er, und sie schaut dabei den reptilienartigen Killer Croc an, er wäre auch äußerlich hässlich. Er ist ruhig und nimmt seine Kapuze vom Kopf als er ihr sagt: „Stimmt gar nicht, Kleine. Ich bin wunderschön.“

Der Film insgesamt mag Geschmackssache sein und über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Mir persönlich hat diese Szene in der Bar am besten gefallen und ist mir nachträglich noch am meisten im Kopf geblieben. Offenbar ging es zumindest zwei Leuten ähnlich, denn die Sezene gibt es, wenn auch in eher schlechter deutscher Qualität auf YouTube unter dem Titel „Ich bin wunderschön | Suicide Squad | Beste Szenen“:


Auch auf Englisch findet sich die Szene unter dem Titel „SuicideSquad(Killer Croc)-I'm beautiful_-*Best Scene*“ hier:


Ich sah recht schnell eine Verbindung zu der einen Szene in „Sherlock“ wo John Watson Sherlock Holmes im Zusammenhang mit „Blatt vorm Kopf“ fragt, ob er hübsch sei. (Siehe Bin ich hübch?).Aber Killer Croc sagt nicht bloß „hübsch“, er sagt „wunderschön“.